Welche Auswirkungen hat die Initiative #9euroticket auf den Zugverkehr?

Weiterlesen

Das DACH-Team von Teralytics baut seinen Fokus auf Ingenieurbüros für Verkehrsplanung aus

Gaetano Cuciuffo
Gaetano Cuciuffo

Das DACH-Team von Teralytics hat in Köln mit Gaetano Cuciuffo als unserem neuen Director of Business Development vor kurzem Zuwachs bekommen.

Gaetano arbeitet mit unseren Beratungspartnern in der Region zusammen und analysiert eine Reihe kommunaler und regionaler Projekte anhand der Mobilität. Er kommt von Sensebit zu Teralytics.

Im Laufe Ihrer Karriere haben Sie mit einer Reihe innovativer Technologieanbieter für den Transportsektor zusammengearbeitet. Was haben Sie als die wichtigsten Herausforderungen in der Verkehrsplanung und im Verkehrsmanagement empfunden?

Unabhängig davon, ob es um die Planung oder betriebliche Anwendungsfälle im Transportwesen geht, stehen die Daten im Mittelpunkt aller Herausforderungen und damit aller Lösungen. Ohne ein aktuelles, umfassendes Verständnis von Mobilität ist es unmöglich, effektive Entscheidungen zu treffen. Das gilt ebenso für die Entwicklung von Mobilitätskonzepten wie für das Ampelmanagement.

 

Was hat Sie zu Teralytics geführt? 

Ungefähr vor einem Jahr habe ich etwas über Teralytics gelesen, die das Statistische Bundesamt Destatis und das Robert-Koch-Institut mit Erkenntnissen über die bundesweite Mobilität versorgen. Diese beiden renommierten Institutionen stützten sich auf Daten von Teralytics, um die Auswirkungen der COVID-19-Lockdownmaßnahmen zu bewerten und den Zusammenhang zwischen Mobilität und Infektionsraten in verschiedenen Teilen Deutschlands zu untersuchen.

Ich war fasziniert von dieser innovativen Nutzung von Mobilitätsdaten. Und wie es der Zufall wollte, kam ich kurz darauf in Kontakt mit dem Teralytics-Team und hier bin ich.

 

Erzählen Sie uns von Ihrem aktuellen Fokus in der neuen Position.

Als Business Development Director arbeite ich mit einer Reihe von Städten, Kreisen und Beratungsunternehmen für die Verkehrs- und Konstruktionsbranche in der DACH-Region zusammen.

Beratungsunternehmen bringen die Innovation im Bereich der Mobilität wirklich voran. Um sich von der Konkurrenz abzuheben, wird von ihnen außerdem erwartet, dass sie einige der komplexesten Herausforderungen im Verkehrssektor lösen und sich an die wandelnden Umstände anpassen.

Die Pandemie hat in den letzten beiden Jahren die Mobilität und die damit verbundenen Entscheidungen auf allen Ebenen beeinträchtigt. Beratungsunternehmen sind die ersten, die die Notwendigkeit verstehen, neue Instrumente zur Verbesserung ihrer Entscheidungsfindung zu nutzen. Ich freue mich auf die Gelegenheit, unseren Wert für ihre Projekte zu demonstrieren und mit ihnen zusammenzuarbeiten, um eine Vielzahl von anspruchsvollen Aufträgen zu erfüllen.